Karlsruhe: Von Stadt- und Straßenbahnen (I)

Veröffentlicht: 12. Februar 2012 in Karlsruhe, Stadtverkehr

Karlsruhe übt auf alle Fans des städtischen Nahverkehrs einen besonderen Reiz aus. Schließlich hat man hier etwas geschaffen, was dann Nachahmer in den verschiedensten Teilen der Bundesrepublik und sogar im Ausland gefunden hat: das Karlsruher Modell. Es sieht die Verbindung zwischen städtischen Nahverkehrssystemen und Eisenbahnstrecken vor und wurde in den 1980er und 1990er Jahren in Karlsruhe entwickelt und verwirklicht.

Einfahrende Straßenbahn am Karlsruher HauptbahnhofDaher existieren in Karlsruhe zwei sich überschneidende Netze, die zu einer Bedienung der meisten Strecken in einem sehr dichten Takt führen.

Das Straßenbahnnetz wird von den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) betrieben und umfasst aktuell folgende Linien:

1 Durlach – Oberreut Badeniaplatz

2 Wolfartsweier – Tivoli

2E Hauptbahnhof – Lasallestraße (verknüpft mit SL 6)

3 Hauptbahnhof – Heide (verknüpft mit SL 4)

4 Europaviertel – Hauptbahnhof (verknüpft mit SL 3)

5 Rintheim – Rheinhafen

6 Hauptbahnhof – Daxlanden – Rappenwörth (verknüpft mit SL 2E)

8 Wolfartsweier – Durlach

Wagen 323 der VBK begegnet Wagen 571 auf AVG-Linie S2 zwischen den Haltrestellen Marktplatz und Durlacher Tor.

Das Karlsruher Stadtbahnnetz wird hingegen von der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) betrieben, deren Name auf die Albtalbahn hinweist, mit der das Karlsruher Modell einst begann. Das Stadtbahnnetz umfasst folgende Linien:

S1 Hochstetten – Bad Herrenalb

S11 Hochstetten – Ittersbach

S2 Rheinstetten – Spöck (Betreiber sind die VBK)

S31 Freudenstadt – Odenheim

S32 Achern – Menzingen

S4 Achern – Öhringen-Cappel

S41 Eutingen im Gäu – Karlsruhe Tullastraße/VBK

S5 Wörth Dorschberg – Bietigheim-Bissingen

S51 Germersheim – Karlsruhe Marktplatz

S52 Germersheim – Karlsruhe Hauptbahnhof

S6 Pforzheim – Bad Wildbad (nicht über Karlsruhe)

S9 Bruchsal – Mühlacker (nicht über Karlsruhe)

Beide Verkehrsunternehmen gehören zum 1994 gegründeten Karlsruher Verkehrsverbund (KVV).

Wagen 880 der AVG (GT8-100D/2S-M) hebt sich vom gelb-roten Einerlei ab und wurde vom inzwischen verstorbenen US-Pop-art-Künstler James Rizzi gestaltet.

Bis zum 19.11.2011 war Karlsruhe für mich ein blinder Fleck. Grund genug, sich einmal aufzumachen, dies zu ändern und Karlsruhes Stadt- und Straßenbahnen einmal zu besuchen.

Aufgrund der Fülle des Bildmaterials habe ich mich dazu entschieden, den Bericht über Karlsruhe in drei Teile aufzuteilen. Im ersten Teil werden Bilder aus der Karlsruher Innenstadt zu sehen sein, die weiteren Teile beinhalten folgendes:

Teil 2: Entlang der 5 von Rintheim zum Rheinhafen (erscheint am 15.02.2012)

Teil 3: Historisches und anderes am Hauptbahnhof und anderswo (erscheint am 18.02.2012)

Teil 1: In der Innenstadt unterwegs

Der Weg führte mich zunächst vom Hauptbahnhof in einer der gemütlichen AVG-Stadtbahnen zum Marktplatz, wo die folgenden Bilder entstanden:

Wagen 263 (GT6-70 D/N) begegnet dem DWM-GT8 203 am Marktplatz, auf dem gerade der Weihnachtsmarkt aufgebaut wurde.

Wagen 863 als S4 nach Heilbronn am Karlsruher Marktplatz.

Schnapszahl-Wagen 222 ist unterwegs auf Linie 4 zur Waldstadt.

Ein- und Zweirichtungsstadtbahnfahrzeuge der AVG begegnen sich am Marktplatz.

Als Sonderfahrt war Wagen 250 beschildert.

Dann ging es zunächst in Richtung Durlacher Tor, wo aufgrund des Tunnelbaus eine Ersatzhaltestelle bedient wird.

Am Kronenplatz trafen die Wagen 210 und 571 aufeinander.

Nachdem es in der Zwischenzeit u.a. nach Rintheim ging (Bilder folgen in Teil 2), war Wagen 210 schon wieder auf einer der nächsten Runden unterwegs und wurde am Marktplatz bildlich festgehalten.

Anschließend ging es in westlicher Richtung zur Herrenstraße, wo ebenfalls an einer provisorischen Haltestelle gehalten wird:

Wagen 236 als Linie 4 zur Waldstadt.

Außerdem begegneten sich die Wagen 248 und 251.

Natürlich halten hier auch die Stadtbahnen, z.B. Wagen 578 auf Linie S11.

Die nächsten Bilder aus Karlsruhe gibt es, wie bereits angekündigt, am Mittwoch…

Advertisements
Kommentare
  1. […] Besuch in Karlsruhe am 19.11.2011 habe ich eine dreiteilige Artikelserie gewidmet. Dabei hatte ich jedoch den Zwischenstopp in Mannheim, den ich am Abend im Rahmen der […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s