Köln: Unterwegs bei den Streichholzlackierten

Veröffentlicht: 10. März 2012 in Köln, Stadtverkehr

Eigentlich sollte der Artikel ja am Mittwoch erscheinen – daher rührt auch die Einleitung. Technische Probleme an meinem Internetzugang verhinderten dies jedoch leider, weshalb der Bericht erst heute erscheint. Die Einleitung lasse ich jedoch so wie sie war – weil sie mir gefällt, und weil sie eine gute Rückschau auf die Ereignisse vom Mittwoch darstellt…

„Heute fahren keine Busse und Bahnen“ – diese Meldung flimmerte am Mittwoch ganztägig über die Fahrgastinformationssysteme der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Man muss sich das erst einmal vorstellen: eine Millionenstadt (!) ist ganztägig (!) vom gesamten öffentlichen Personennahverkehr abgeschnitten! Na gut, einige Busfahrten, die von Subunternehmern der KVB durchgeführt werden, fanden statt, und die S-Bahnen und die Regionalzüge fuhren auch planmäßig – aber das Stadtbahnnetz ist es in Köln, welches die Hauptlast des ÖPNV trägt. Naja, alle Busse und Bahnen der KVB blieben in den Depots, und die Anzeigetafeln blieben leer…

Da dachte ich mir, das ist die Gelegenheit, einige Ende Januar entstandenen Bilder aus Köln zu zeigen, damit keiner vergisst, wie die Kölner Stadtbahnen aussehen 😉

Die Runde begann an der Haltestelle Eifelwall. Zwischen den Haltestellen Eifelwall und Barbarossaplatz auf der Luxemburger Straße hält sich hartnäckig ein kleines, straßenbahnmäßiges Streckenstück, welches auf dem Bild gerade von B80D 2233 befahren wird. Seine Fahrt wird bereits an der Stadtgrenze, also in Klettenberg, enden.

Mit einem kurzen Fußweg entlang des Eifelwalls erreicht man den Höninger Weg. Hier fährt die Linie 12 nach Zollstock und man befindet sich damit im niederflurigen Teil des Kölner Stadtbahnnetzes. Der Haltabstand zwischen den Haltestellen Eifelplatz und Pohligstraße ist mit rund 900 Meter der größte zwischen zwei Haltestellen auf dem Zollstocker Ast. Hier fährt Wagen 4564 der neuesten Niederflurfahrzeuggeneration der KVB unter der Verbindungsstrecke vom Kölner Westring zur Südbrücke durch.

Von dort ist es natürlich nicht weit bis zum Eifelplatz. Wagen 4069 durchfährt den Kreisverkehr am Eifelplatz und erreicht im Rücken des Fotografen die gleichnamige Haltestelle.

Hoffentlich wird das bald Realität: Am Chlodwigplatz fühlt man sich schon leicht in die Zukunft, also nach Eröffnung der Nord-Süd-Stadtbahn, versetzt, wenn man hier in die U-Bahn-Station gelangt und somit in wenigen Minuten den Heumarkt und den Hauptbahnhof erreichen kann.

Über noch recht frisch verlegtes Rasengleis "gleitet" Wagen 4109 am Chlodwigplatz in Richtung Ulrepforte. Im Rahmen des U-Bahn-Baus hat sich auch an der Oberfläche einiges verändert, beispielsweise wurde die Haltestelle, an der nach Eröffnung der Nord-Süd-Stadtbahn nur noch die Linie 15 hält, auf die andere Seite des Platzes verlegt. Um die Kurvengeräusche der Bahnen zu minimieren, wurde im Bereich des Kreisverkehrs Rasengleis verlegt. Auf dem restlichen Abschnitten hätte dies die Optik auch verbessert, schade dass man diese Möglichkeit nicht genutzt hat. Interessant finde ich ebenfalls, dass der Kreisverkehr am Chlodwigplatz ganz ohne Ampeln auskommt - am Eifelplatz, wo weniger Bahnen und Kfz unterwegs sind, wird die Bahnüberfahrt mit roten Ampeln gesichert.

Auch Busse bedienen den Chlodwigplatz, allerdings an versetzt liegenden Haltestellen. MAN Lion's City K-VK 788 vom Subunternehmer Schilling Omnibusverkehr bedient die Haltestelle auf der Bonner Straße, über die vor zehn Jahren noch die Linie 6 nach Marienburg fuhr.

Am Ubierring, der nächsten Haltestelle hinter dem Chlodwigplatz, steht B80D 2229 als Linie E16 bereit. Warum der Wagen mit "Nicht einsteigen" beschildert ist, kann ich nicht sagen, ich weiß leider auch nicht mehr, ob Fahrgäste drin saßen (manchmal stimmen die Anzeigen ja nicht...).

Aus "Überland" kommt dagegen dieses Gespann mit Wagen 2308 an der Spitze. Mit Eröffnung der Nord-Süd-Stadtbahn werden diese Wagen am Ubierring insgesamt und speziell in dieser Kurve (hoffentlich) nur noch selten zu sehen sein, da die Strecke der Linie 16 zwischen Ubierring und Schönhauser Straße zur Betriebsstrecke wird.

Vom Ubierring aus ging es für mich, nachdem ich etwas Rheinluft schnupperte, wieder in die Gegenrichtung. Schließlich war Fußball in Köln und einige Bilder vom Stadionverkehr sollten her. Wobei ich feststellen musste, dass die Lichtverhältnisse für diesen im Sommer besser sind – und wenn der FC nicht gerade 18:30 Uhr spielt…

Am Zülpicher Platz steht Wagen 4518 bereit, um Fahrgäste nach Chorweiler mitzunehmen. Hinter der Haltestelle verschwindet die Bahn im Tunnel.

Im Winter geht die Sonne schon über der Zülpicher Straße unter, im Sommer logischerweise wesentlich weiter nördlich. Dafür hat es für ein schönes Streiflichtbild von Wagen 4538 mit Begleiter gereicht.

Am Rudolfplatz endet Wagen 4024 nicht etwa (wie man aufgrund der Anzeige vermten könnte), sondern er fährt noch eine Station weiter und wendet hinter der Haltestelle Moltkestraße am Aachener Weiher (würde doch auch gut aussehen als Zugzielanzeige).

Wagen 4085 wirbt sehr ansehnlich für die Kölner Wochenmärkte - und bringt an der Haltestelle Moltkestraße die Fußballfans zum RheinEnergie-Stadion. Diesen Stadionverkehr gibt es bei jedem Heimspiel des FC...

Die folgenden beiden Bilder sind etwas später entstanden – am ebenfalls sonnigen 04.02.2012. Und auch nicht in Köln, sondern im südlich gelegenen Brühl:

Wagen 2202 - einer der beiden B80D-Prototypen, was man z.B. an der Frontscheibe erkennt - ist als Linie 18 unterwegs nach Bonn Hbf. Die Bahnen durchfahren auf eingleisiger Strecke einen zum Teil durch Wohnhäuser verengten Abschnitt mitten in Brühl.

Dieser 2300er (B80D-ZR) war dagegen ein Kurzläufer, der nur bis Brühl mitte fuhr. Gleich wird er sich auf den Rückweg nach Köln-Thielenbruch machen.

Und mit diesem Sonnenbild möchte ich diese Runde beenden, auf der kein Stadtbahnwagen im Altlack angetroffen wurde… (mit Ausnahme von Wagen 4024, der aber ja für Reissdorf Kölsch wirbt)

Advertisements
Kommentare
  1. Tobias sagt:

    Schoener Post, ich komme ab jetzt oefter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s