Köln: Aktuelles vom Umbau der Haltestelle Margaretastraße

Veröffentlicht: 17. März 2012 in Köln, Stadtverkehr

Bis zum Ende des Jahres 2010 war die Linie 5 (damals Ossendorf – Reichenspergerplatz) die letzte echte Straßenbahnlinie Kölns. Am 12.12.2010 wurde zum einen die Verlängerung der Linie 5 von Ossendorf ins neu entstehende Gewerbegebiet am Butzweilerhof verlängert und zugleich die umgebauten Haltestellen Lenauplatz, Iltisstraße und Rektor-Klein-Straße in Betrieb genommen. Gleichzeitig entfiel die Haltestelle Takuplatz. Doch auch nach diesen Bauarbeiten war der Umbau der Linie 5 noch nicht beendet. Bis heute existieren im Linienverlauf mit den Haltestellen Gutenbergstraße, Liebigstraße und Margaretastraße noch drei Haltestellen, die nicht mit 90 Zentimeter hohen Bahnsteigen ausgerüstet sind. An den Haltestellen Liebigstraße und Margaretastraße muss dabei fast vom Straßenniveau eingestiegen werden. Doch das wird sich dieses Jahr ändern, denn auch diese drei Haltestellen werden ausgebaut. Die Haltestelle Reichenspergerplatz, die derzeit als Endhaltestelle ebenfalls noch mit 35 Zentimeter hohen Bahnsteigen bedient wird, entfällt im Dezember, da die Linie 5 dann den ersten Teil der Nord-Süd-Stadtbahn zum Rathaus befahren wird.

Den Anfang macht dabei die Haltestelle Margaretastraße, denn hier sind die ersten begleitenden Bauarbeiten schon im Gange:

So sieht man die Haltestelle Margaretastraße nur noch kurze Zeit: zwei niedrige, nicht einmal 35 Zentimeher hohe Bahnsteige, und mitten drin ein höhengleicher Übergang. Das wird sich ändern, denn das (hier linke) stadteinwärtige Gleis wird nach außen verschwenkt und zwischen beiden Gleisen wird ein 50 Meter langer und 90 Zentimeter hoher Mittelbahnsteig entstehen.

Entlang der Margaretastraße wird bereits gebaut. B100S 2117 schlängelt sich so auf den alten Gleisen durch die Baustelle, wird gleich scharf rechts abbiegen und dann die "alte" Haltestelle Margaretastraße erreichen. Die "neue" sollte ursprünglich an diese Stelle in der Margaretastraße verlegt werden.

Inzwischen ist der Zugverband ab- und in die Haltestelle eingebogen. Zweiter Wagen ist Wagen 2198. Dieser trägt die hohe Nummer, da er ursprünglich ein Überlandwagen der Köln-Bonner-Eisenbahnen AG war.

Zum guten Wetter kam auch noch Glück dazu: der gelbe IKEA-Wagen 2115 war auf der 5 unterwegs! In meiner Sammlung fehlte er mir noch, bringt er doch echt mal Farbe in die Kölner Hochflurlandschaft...

Anschließend ging es noch zur Gutenbergstraße, deren gleichnamige Haltestelle ja ebenfalls umgebaut werden wird. Ex-KBE-Wagen 2192 ist in Richtung Liebigstraße unterwegs.

Die für mich kurioseste Haltestelle im Kölner Stadtbahnnetz ist die Haltestelle Liebigstraße. Stadteinwärts wird die Haltestelle bedient, die auf dem Bild hinter der Brücke rechts neben der Bahn zu sehen ist, stadtauswärts halten die Bahnen auf Höhe von Wagen 2104.

Das war sicher nicht der letzte Besuch an der Linie 5, wo sich hier in diesem Jahr doch so vieles verändern wird. Die Bilder sind übrigens alle am 15.03.2012 entstanden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s