Prag (CZ): Vier Tage in der goldenen Stadt (III)

Veröffentlicht: 30. Juni 2012 in Eisenbahn, Prag, Stadtverkehr
Schlagwörter:,

Bereits im letzten Teil, der vom zweiten Tag des viertägigen Frühjahrs-Pragausflugs handelte, hatte ich euch darauf vorbereitet, dass es bis zum dritten Teil etwas dauern könnte. Dass daraus gute zweieinhalb Wochen werden, hatte ich jedoch nicht gedacht. Ich hatte nämlich spekuliert, dass ich während des Urlaubs einige Fußballabende für einen neuen Teil nutzen könnte. Die Zeit reichte dafür jedoch nicht.

Daher jetzt der dritte Teil, der sich immer noch um den Freitag, den 18.05.2012 dreht…

An der Metrostation Hradčanská ging es für mich in die Tiefe, denn ich wollte den Ostast der Metro-Linie B erkunden. Die Station Rajská zahrada erschien mir auf Bildern sehr interessant, sodass ich sie mir nunmal in „echt“ anschauen wollte:

EInfahrende Metro vom Typ 81-71M Nr. 3175 in der Station Hradčanská.

Mit normaler Beleuchtung fährt dieser Wagen ein.

Modern auch die Innenausstattung der Metrowagonmasch-Fahrzeuge, zumindest seit deren Mordernisierung seit 1996. Diese Fahrzeuge sind auf den Metrolinien A und B unterwegs.

Nach Umstieg in die Linie B an der Station Můstek ging es bis zu deren Endstation nach Černý Most:

Auf dem letzten Streckenabschnitt nach Černý Most verläuft die Metrostrecke eigentlich oberirdisch, wird jedoch in einem Tubus geführt, sodass man in den Fahrzeugen nicht allzu viel von der oberirdischen Führung bemerkt. Eine ähnliche Linienführung findet man im westlichen Abschnitt der Linie B. Die Fläche auf dem Tubus dient als breiter Fußweg.

Wagen 3373 macht sich auf den 25,5 km langen Weg quer durch Prag nach Zličín.

An der Station Rajská zahrada wurde dann der gepflegte Metrozug verlassen, um einige architektonische Aufnahmen der Station anzufertigen ;-):

In der Station Rajská zahrada liegen die beiden Richtungsgleise übereinander in einer großzügigen Bahnhofshalle.

Wagen 3308 auf dem Weg zur Endstation Černý Most.

Auch dieser Wagen ist auf dem unteren Gleis unterwegs zur Endstation.

Nun ging es zurück ins Stadtzentrum, es sollten nämlich an der Nové spojení noch einige Eisenbahnbilder entstehen. Umsteigepunkt war dabei die Station Palmovka:

Ein weiterer MEtrowagen vom Typ 81-71M erreicht die Station Palmovka.

Hier verkehren natürlich auch Straßenbahnen, so wie KT8D5R.N2 Nr. 9067 auf Linie 24.

Nachdem ich dann die richtige Abfahrtshaltestelle gefunden hatte, ging es für mich noch eine Station weiter bis zur Haltestelle Krejcárek, wo es nach kurzem Fußweg bis an die Nové spojení, die Verbindungsbahn von Praha hl.n nach Praha-Holešovice, ging (den genauen Fotostandort gibts es schon bald in der Fotostellendatenbank):

Ein erstes Bild zeigt den von CD 162 020 geführten Zug Richtung Praha hl.n.

Als nächstes erscheint ein Pendolino, der natürlich ebenfalls Richtung Praha hl.n. unterwegs war.

Es folgt CD 150 210.

Auch die ZSSK schaut mit Lok 350 015 vorbei.

Und dann wirds bunt: CD 362 127 mit Werbung für Poštovní spořitelna.

Und zum Abschluss noch ein Zug auf dem vorderen Gleis, geführt von CD 162 019.

Zunächst lautete nun meine Planung: Zurück zur Straßenbahn. Doch ich nutzte dann stattdessen die alte Bahntrasse, die zum bequemen Fußweg umgebaut wurde und direkt am Hauptbahnhof herauskommt, wo dann die nächsten Bilder entstanden:

Im Hauptbahnhof stand u.a. diese Lok, beschriftet mit SZDC 628 711. Weiß jemand dazu etwas Näheres?

CD 362 046 steht neben einem S-Bahn-Triebwagen zur Abfahrt bereit.

ÖBB 1216 210 übernahm den EC der Linie Berlin – Dresden – Wien.

Kleines Stil(l)leben am Hauptbahnhof…

CD 362 067 erreicht den Hauptbahnhof aus der Gegenrichtung.

Nochmals war Zeit für ein Stilleben.

Noch ein Stilleben… Die älteren Wagen mit den Klappfalttüren laden so dazu ein…

Das Bahnhofsgebäude wurde zuletzt von der italienischen Firma Grandi Stazioni saniert und zeigt sich nun in einem, wie ich finde, sehr prächtigen Gewand!

Damit möchte ich jetzt den dritten Teil der Serie beenden, im Anschluss widmete ich mich weiter der Metro-Linie C, dem weit weniger modernisierten Bahnhof Praha-Holešovice sowie natürlich dem Tramnetz…

Kommentare
  1. […] Ende des dritten Teils meines Reiseberichtes führte uns bis zum Hauptbahnhof (Hlavní nádraži). Nachdem ich dort einige Eisenbahnbilder […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s