Nordhausen: Straßenbahnen in der kleinen Südharzstadt

Veröffentlicht: 22. Juli 2012 in Nordhausen, Stadtverkehr
Schlagwörter:, ,

Nordhausen dürfte mit seinen rund 43.000 Einwohnern eine der kleinsten deutschen Städte sein, die eine Straßenbahn betreiben. Ein Netz, welches glücklicherweise nicht kurz vor der Stilllegung steht, sondern saniert und mit modernen Niederflurfahrzeugen in eine gefestigte Zukunft blickt.

Grund genug, bei dem zweieinhalb-Linien-Betrieb 😉 mal vorbeizuschauen!

Siemens Combino Nr. 105 überquert auf dem Weg zur Blockumfahrung am Bahnhofsplatz das Flüsschen Zorge.

In der 43.000-Einwohner-Stadt wird ein Netz mit drei Straßenbahnlinien betrieben:

1 Krankenhaus – Rathaus/Kornmarkt – Bahnhofsplatz

2 Parkallee – Rathaus/Kornmarkt – Nordhausen Ost

10 Krankenhaus – Rathaus/Kornmarkt – Bahnhofsplatz – Ilfeld Neanderklinik (Verbindung zur Harzer Schmalspurbahnen, Betrieb mit Hybridfahrzeugen)

Zum Einsatz kommen insgesamt neun Fahrzeuge vom Typ Siemens Combino sowie drei zusätzlich mit Dieselmotor ausgerüstete Siemens Combino Duo (ex Twino).

Wagen 105 und 107 treffen sich am Bahnhofsplatz.

Recht eng gehts zu im Bereich der Bahnhofsschleife. Wagen 105 zwischen den Haltestellen Nordbrand und Südharz-Galerie.

Wagen 107 hat die Haltestelle Nordbrand verlassen, nach links zweigt die Strecke Richtung Betriebshof und Parkallee ab.

Einer der beiden neuen Combinos war am 28.06.2012 auf Linie 2 unterwegs, der andere stand im Betriebshof. Wagen 109 trifft den Combino Duo 203, der ebenfalls auf der rein elektrisch betriebenen Linie 2 unterwegs war.

Wagen 103 rollt vom Rathaus Richtung Nordbrand hinab.

Und der Bus auf Schienen fährt hoch.

Wagen 101 zwischen Rathaus/Kornmarkt und Nordbrand.

Eines der bekannteren Motive Nordhausens ist die Kurve zwischen Theaterplatz und Rathaus/Kornmarkt, in der Wagen 105 gerade unterwegs ist.

Nur wenig weiter war Wagen 203 wieder auf dem Weg Richtung Parkallee.

Hinter der Haltestelle Theaterplatz trennen sich die Wege der Linien 1/10 und 2 wieder: die 1 fährt links zum Krankenhaus, die 2 geradeaus, um nach zwei Haltestellen die Wendeschleife in Nordhausen Ost zu erreichen.

Für mich ging es nun geradeaus weiter Richtung Nordhausen Ost:

Eigentlich ein schönes Motiv – wenn nicht im Zuge der Straßenbahn auf einmal viele Autos und die Fotowolke unterwegs wären! Wagen 109 auf Linie 2.

Zwischen den Haltestellen Rückertstraße und Am Förstemannpark wird die Bahntrasse in die Seitenlage verschwenkt. Auf dem klassischen Straßenbahnabschnitt ist Wagen 101 zu sehen.

In direkter Nähe zum Betriebshof kommt Wagen 203 an einem schönen Fachwerkhaus vorbei. Auch betrieblich ist die Haltestelle Wiedigsburghalle durchaus interessant, liegt sie doch im eingleisigen Abschnitt und hat beiderseits Bahnsteige. Die Haltestelle Grimmel wird sogar im Linksverkehr befahren.

Der Blick in die Gegenrichtung: Links Wagen 104, rechts lugt Wagen 108, der zweite neue Combino, aus dem Betriebshoftor heraus.

Am Landratsamt lugt Wagen 104 um die Ecke, er kommt von der Parkallee zurück.

Und das Fazit? Ein sehr schöner, netter, kleiner und gepflegter Betrieb, den wir bestimmt auch noch in zehn Jahren besuchen können, der aber auch heute schon jeden Besuch wert ist.

Advertisements
Kommentare
  1. Zierold sagt:

    Wieder ein gelungener Bericht und super Fotos bei super Wetter! Das zeugt von sehr viel Kompetenz, genauer Nachforschung und Sorgfalt! Weiter so!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s