Eine Woche Bundeshauptstadt! – VIII: Kennenlernen und Abschied zugleich

Veröffentlicht: 26. Dezember 2012 in Braunschweig, Stadtverkehr

Am letzten Urlaubstag war es nun Zeit für den Abschied aus Berlin. Es war eine schöne Woche, man hat viel (und vor allem viel neues) gesehen, aber alles Schöne hat ein Ende. Das Ende hat jedoch auch einen Vorteil: auf dem Rückweg liegt mit Braunschweig eine Straßenbahnstadt, die mir bislang noch in meinem Portfolio fehlte. Ein guter Grund, dort einen Zwischenstopp einzulegen!

20120928-1250

Freitag, 28.09.2012

Finster wars heute früh – und zwar nicht, weil es so zeitig war (war es dennoch), sondern weil ich keinen Strom im Zimmer hatte… Im Dunkeln ins Bad, anziehen, und feststellen, dass alle anderen (auch im Hotel) Strom haben… Die Sicherung war raus…

Nach dem kurzen Zwischenfall und einem wie immer guten Frühstück wurden die letzten Dinge zusammengepackt, sodass ich vorzeitig aufbrechen konnte. Erste Etappe: U6 bis Hallesches Tor. Hier zahlte es sich schon aus, dass ich zwei U-Bahnen früher dran war als geplant, denn ich tat mich schwer, die Haltestelle des Busses M41 zu finden. So gut die Wegleitung im U-Bahnhof sein mag, so schlecht war sie außerhalb. Naja, ich fand sie, ohne einen Bus verpasst zu haben, und gelangte in rasanter Fahrt durch den Tiergartentunnel zum Hbf.

ICE 871 Berlin Hbf (+10) → Braunschweig Hbf (+7)

Warum der am Ostbahnhof beginnende Zug erst zum Zeitpunkt der Abfahrt am Hauptbahnhof eintraf, erschließt sich mir nicht wirklich. Auf jeden Fall war zunächst der Bahnsteig, und 10 Minuten nach Einfahrt des Zuges auch der ICE 1 ziemlich voll. Aber jeder sollte einen Sitzplatz bekommen haben. Eine angenehme, ruhige Fahrt war es, und nach nur etwa 90 Minuten Fahrt waren wir in Braunschweig. Das Wetter war gut, entsprechend groß war die Lust, die „Stadt der Löwen“ (müsste es nicht eher „Stadt der Welfen“ heißen) einmal kennenzulernen.

Zuerst folgte ich, da die Strecke interessanter zu sein schien, der Linie 5, die direkt nach Fahrtbeginn nach rechts abbiegt, um über die Strecke der Linie 4 und das sehr sehenswerte Magnitor-Viertel die Innenstadt zu erreichen. Vorher wollte ich noch den an der Stadthalle abzweigenden Ast der Linie 4 zur Helmstedter Straße erkunden, merkte aber erst, als ich am BSVAG-Betriebshof war, dass die Strecke derzeit gesperrt ist. Die Bahnen schildern „Helmstedter Straße“, an den Haltestellen steht das auch, nur auf dem Fahrplan steht als Ziel „Braunschweiger Verkehrs-AG“. Was stimmt nun??? Egal, der Fahrplan stimmte, und ich machte mich zu Fuß motivsuchend auf den Weg in die Innenstadt. Und wurde fündig:

Zwei Düwag-Klassiker aus dem Jahr 1977 sonnen sich in der Wendeschleife am Hauptbahnhof.

Zwei Düwag-Klassiker aus dem Jahr 1977 sonnen sich in der Wendeschleife am Hauptbahnhof.

An der Hauptpost nimmt der Alstom NGT8D 0753 Fahrgäste Richtung Hauptbahnhof auf.

An der Hauptpost nimmt der Alstom NGT8D 0753 Fahrgäste Richtung Hauptbahnhof auf.

Eine Haltestelle weiter, am Leonhardplatz (Stadthalle), wartet der wohl schönste Düwag Braunschweigs auf Mitfahrer.

Eine Haltestelle weiter, am Leonhardplatz (Stadthalle), wartet der wohl schönste Düwag Braunschweigs auf Mitfahrer.

Hier trifft die M5 auf die eigentlich von der Helmstedter Straße kommende Linie 4. Diese gehört nicht zu den Metrolinien und fährt daher im geringeren Takt.

Hier trifft die M5 auf die eigentlich von der Helmstedter Straße kommende Linie 4. Diese gehört nicht zu den Metrolinien und fährt daher im geringeren Takt.

Auf der Zufahrt zum BSVAG-Betriebshof passiert Wagen 0762 diese "Hausdurchfahrt".

Auf der Zufahrt zum BSVAG-Betriebshof passiert Wagen 0762 diese „Hausdurchfahrt“.

Nahe der Haltestelle Ackerstraße wird die Eisenbahnstrecke Braunschweig-Magdeburg (KBS 310) unterfahren. Wagen 7756 hat die Unterführung passiert und erreicht nun die Haltestelle.

Nahe der Haltestelle Ackerstraße wird die Eisenbahnstrecke Braunschweig-Magdeburg (KBS 310) unterfahren. Wagen 7756 hat die Unterführung passiert und erreicht nun die Haltestelle.

Kurz darauf hat das 81er-LHB-Doppel mit Tw 8154 die Haltestelle Marienstift verlassen.

Kurz darauf hat das 81er-LHB-Doppel mit Tw 8154 die Haltestelle Marienstift verlassen.

Adtranz GT6S 9552 komplettiert die Vorstellung der Braunschweiger Straßenbahntypen. Der Triebwagen ist im hübschen Magnitorviertel unterwegs und hält an der Haltestelle Am Magnitor.

Adtranz GT6S 9552 komplettiert die Vorstellung der Braunschweiger Straßenbahntypen. Der Triebwagen ist im hübschen Magnitorviertel unterwegs und hält an der Haltestelle Am Magnitor.

Schlussendlich kommt der Straßenbahnwanderer am Schloss heraus, der Haltestelle, an der sich fast alle Straßenbahnlinien treffen. Die Haltestelle ist dafür, zentralhaltestellentypisch, nicht allzu sehenswert…:

Jägermeister-Tw 0752 am Schloss.

Jägermeister-Tw 0752 am Schloss.

Es folgen GT6S 9557 und der LHB-Beiwagen 8177 mit passendem Zugfahrzeug.

Es folgen GT6S 9557 und der LHB-Beiwagen 8177 mit passendem Zugfahrzeug.

Und jetzt kommt das Braunschweiger Unikat: "Hängebauchschwein"-Tw 0051 (entstanden als Unfallreparatur) auf Linie M5.

Und jetzt kommt das Braunschweiger Unikat: „Hängebauchschwein“-Tw 0051 (entstanden als Unfallreparatur) auf Linie M5.

Jetzt war es an der Zeit, das gekaufte Tagesticket (5,50 €) zu nutzen und mit der gut gefüllten M1 nach Wenden zu fahren. Viele Fotomöglichkeiten bietet die Strecke nicht, sodass ich direkt wieder zurückfuhr und erst am Stadion wieder ausstieg:

Die LHB GT6+B6-Doppeltraktion mit Tw 8159 an der Spitze bei der Ausfahrt aus der Haltestelle am Stadion des derzeitigen Tabellenführers der 2. Bundesliga.

Die LHB GT6+B6-Doppeltraktion mit Tw 8159 an der Spitze bei der Ausfahrt aus der Haltestelle am Stadion des derzeitigen Tabellenführers der 2. Bundesliga.

Der unerkannt gebliebene Sparkassen-NGT8D verlässt die Haltestelle, die zum Wenden der Stadionzüge mit Wendeschleife ausgestattet ist, ebenfalls in Richtung Innenstadt.

Der unerkannt gebliebene Sparkassen-NGT8D verlässt die Haltestelle, die zum Wenden der Stadionzüge mit Wendeschleife ausgestattet ist, ebenfalls in Richtung Innenstadt.

Wenn man schonmal hier ist, kann man noch die 2 zum Siegfriedviertel mitnehmen! Ein netter, städtebaulich intakter Stadtteil der Welfenstadt!

Auch hier fährt keine Metrolinie, sodass der Verkehr etwas "dünner" ist. Stellvertretend der grüne Tw 9554 am Nibelungenplatz.

Auch hier fährt keine Metrolinie, sodass der Verkehr etwas „dünner“ ist. Stellvertretend der grüne Tw 9554 am Nibelungenplatz.

Von der Siegfriedstraße fuhr ich wieder zurück zur Doppelkurve zwischen den Haltestellen Hamburger Straße und Mühlenpfordtstraße:

Wagen 8159 durchfährt auf dem Weg zur Haltestelle Hamburger Straße die besagte Doppelkurve.

Wagen 8159 durchfährt auf dem Weg zur Haltestelle Hamburger Straße die besagte Doppelkurve.

Nun kommt eine Kombination aus "neuem" Tw mit "altem" Düwag-Beiwagen.

Nun kommt eine Kombination aus „neuem“ Tw mit „altem“ Düwag-Beiwagen.

GT6S 9551 hält an der Haltestelle Hamburger Straße.

GT6S 9551 hält an der Haltestelle Hamburger Straße.

Nun wollte ich mir etwas die schöne Braunschweiger Innenstadt ansehen, Impressionen davon gibt es aufgrund des thematischen Zusammenhangs auf meinem Fotoblog RoyZieroldPhotography!

Vor dem Urlaubs-Abschluss-Abendessen schaute ich mir noch die M3 an und stellte fest, dass man hier leider nur wenig Chancen auf motivlich spannende Aufnahmen hat. Die letzte Mahlzeit des Urlaubs wurde dann im Vapiano eingenommen, irgendwie ist es immer interessant, wie ein und dasselbe Gericht in den verschiedenen Vapiano-Restaurants doch individuell unterschiedlich zubereitet wird… Und nein, Bilder vom Essen gibt’s bei mir nicht 😉

Die letzten Bilder aus Braunschweig und damit aus dem Urlaub entstanden dann noch vor dem Bahnhof mit seiner interessanten, schon für die RegionalStadtBahn gebauten Haltestelle:

Nochmal der bunte Düwag 7761 vor dem monumentalen Hauptbahnhof.

Nochmal der bunte Düwag 7761 vor dem monumentalen Hauptbahnhof. Was ist da eigentlich drin?

Von der Wendeschleife aus der Blick auf den aus der Haltestelle ausfahrenden Saturn-Tw 0753.

Von der Wendeschleife aus der Blick auf den aus der Haltestelle ausfahrenden Saturn-Tw 0753.

IC 2444 Braunschweig Hbf (+38) → Köln Hbf (+17)

Die einzige ernstzunehmende Verspätung ereilte mich dann, wie sollte es anders sein, auf der Rückfahrt. Mein IC hatte aufgrund einer technischen Störung erst 45, dann 40 und hinter Hannover noch 25 Minuten Verspätung. Eigentlich wollte ich in Hannover in den ICE nach Köln umsteigen, da dieser eine halbe Stunde eher ankommt als der IC. Das war durch die Verspätung nun jedoch nicht mehr möglich, sodass ich auf meinem Platz im IC blieb und bis Köln durchfuhr.

Nun noch schnell die 18 und ab nach Hause!

Was bleibt? Viele neue Eindrücke: von Berlin, obwohl ich nicht zum ersten Mal dort war, von Stettin, Brandenburg, Frankfurt und Braunschweig, den Städten,die ich vorher noch nie besucht hatte, und einfach von einer tollen Zeit in einer tollen Stadt.

Ich hoffe, es hat auch ein bisschen Spaß gemacht, an der illustrierten Reise teilzuhaben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s