Ein Tag (nicht nur) in Ostsachsen

Veröffentlicht: 10. Februar 2013 in Eisenbahn, Görlitz, Leipzig, Stadtverkehr

Ein früher Start sichert einen erlebnisreichen Tag. Getreu diesem Motto ging es am ersten Samstag des Jahres 2013 auf Sachsen-Ticket-Tour in Richtung Ostsachsen. Die Busfahrt zum Bahnhof musste ausfallen, da der erste Stadtbus samstags erst halb neun zur Stadtrundfahrt aufbricht. Und so musste der Weg zum Bahnhof im Nieselregen zu Fuß zurückgelegt werden.

20130105-264

RB 17207 Freiberg (Sachs) (±0) > Dresden Hbf (±0)

Pünktlich wie die Maurer kam der Zug, der aus einem Schienentrabbi und zwei Doppelstockwagen bestand. Nicht überfüllt, wir waren aber auch nicht die einzigen Fahrgäste. Ansonsten eine unspektakuläre Fahrt ohne Besonderheiten und Auffälligkeiten.

RE 5791 Dresden Hbf (+3) > Görlitz (±0)

Entgegen aller Befürchtungen war es kein Regio-Schüttler, sondern ein Desiro, der uns nach Görlitz brachte – der Zug fährt nämlich weiter nach Wroclaw, und da dürfen die Schüttler (zum Glück) nicht hin. Sogar eine aktuelle Tageszeitung wurde gereicht, welch ein Service! Etwas laut und schüttlig wird auch der Desiro, dennoch war es eine angenehme Fahrt. Einen besonders positiven Eindruck hinterließ der Bahnhof von Radeberg mit seinem liebevoll sanierten Empfangsgebäude. In Löbau hatte der Zug nicht nur die Verspätung aufgeholt, sondern auch einen kleinen Vorsprung auf den Fahrplan herausgefahren.

Eigentlich stehe ich nicht gerne so nah am Zug, wenn ich ein Bild mache. Aber hinter mir war der Bahnsteig zuende, und ein Beweisfoto in Görlitz sollte doch sein...

Eigentlich stehe ich nicht gerne so nah am Zug, wenn ich ein Bild mache. Aber hinter mir war der Bahnsteig zuende, und ein Beweisfoto in Görlitz sollte doch sein…

Auch in Görlitz tröpfelt es von oben, sodass erstmal mit der Straßenbahnlinie 2 die Stadt von Nord nach Süd erkundet wurde. Ein liebenswerter Trambetrieb, der ausschließlich mit hochflurigen Tatra-KT4D abgewickelt wird:

Wagen 313 wirbt für umweltverträglichen Strom. Mit ihm ging es zunächst nach Königshufen und dann nach Biesnitz zur Landeskrone, ...

Wagen 313 wirbt für umweltverträglichen Strom. Mit ihm ging es zunächst nach Königshufen und dann nach Biesnitz zur Landeskrone, …

... wo über ein Wendedreieck gewendet wird.

… wo über ein Wendedreieck gewendet wird.

Am Demianiplatz kann zwischen den Tram- und den Stadtbuslinien umgestiegen werden.

Am Demianiplatz kann zwischen den Tram- und den Stadtbuslinien umgestiegen werden.

Der dicke Frauenturm...

Der dicke Frauenturm…

Zwischen Demianiplatz und Bahnhof fährt die Tram mitten durch die Fußgängerzone mit hübsch sanierten Häusern - hier Wagen 318.

Zwischen Demianiplatz und Bahnhof fährt die Tram mitten durch die Fußgängerzone mit hübsch sanierten Häusern – hier Wagen 318, einer der wenigen mit Matrixanzeigen (oder gar der Einzige?).

Eine Runde später wieder auf dem Weg Richtung Landeskrone.

Eine Runde später wieder auf dem Weg Richtung Landeskrone.

Wagen 308 trägt das werbungslose Görlitzer Farbkleid, im Hintergrund ist das hübsche Bahnhofsgebäude zu sehen.

Wagen 308 trägt das werbungslose Görlitzer Farbkleid, im Hintergrund ist das hübsche Bahnhofsgebäude zu sehen.

ODEG-RegioShuttle im Görlitzer Bahnhof.

ODEG-RegioShuttle im Görlitzer Bahnhof.

OE 79715 Görlitz (±0) > Horka (±0)

SEV Horka 12:03 > Hoyerswerda 13:24

Als Nächstes war eine Fahrt nach Hoyerswerda geplant, um von dort nach Leipzig zu gelangen. Da die Horkalinie derzeit ausgebaut wird, ging die Fahrt im ODEG-Desiro nur nach Horka, anschließend musste der Schienenersatzverkehr genutzt werden. Da war jedoch leider nichts mit einem bequemen Reisebus, im Stadtbus gings 90 Minuten lang durch die Lausitz.

RE 26056 Hoyerswerda (±0) > Leipzig Hbf (±0)

Direkt nach der Ankunft des Busses ging in Hoyerswerda die Fahrt weiter Richtung Leipzig. Auch hier eine entspannte Fahrt, über die es außer viel Regen nicht viel zu berichten gibt. Ich hatte Talent 2 erwartet (den gibts erst im Juni) und Dosto bekommen, ein durchaus akzeptabler Tausch!

Seit Dezember ist die Erfurter Bahn im Ostthüringischen Eisenbahnnetz unterwegs und kommt dabei auch bis nach Leipzig. VT 321 als EBx nach Saalfeld. Reichen die Gefäßgrößen eigentlich aus?

Seit Dezember ist die Erfurter Bahn im Ostthüringischen Eisenbahnnetz unterwegs und kommt dabei auch bis nach Leipzig. VT 321 als EBx nach Saalfeld. Reichen die Gefäßgrößen eigentlich aus?

Auch aus Leipzig noch ein Straßenbahnbild, und zwar von NGT8 Nr. 1121, der auf der gelben Linie 9 am Hauptbahnhof West hält.

Auch aus Leipzig noch ein Straßenbahnbild, und zwar von NGT8 Nr. 1121, der auf der gelben Linie 9 am Hauptbahnhof West hält.

Kathedrale der Mobilität: Leipzig Hbf.

Kathedrale der Mobilität: Leipzig Hbf.

Talent 2 als Saxonia Express aus Dresden.

Talent 2 als Saxonia Express aus Dresden.

RE 3747 Leipzig Hbf (±0) > Chemnitz Hbf (±0)

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, sofern man in Sachsen Zug fährt: einmal am Tag kommt der Regio-Schüttler! Zwischen Leipzig und Chemnitz kann man sich des Zuges nicht erwehren, aber mit dem 2. Klasse-Abteil hinter dem Fahrerstand war in der leisesten Zugecke noch was frei…

RB 17233 Chemnitz Hbf (+2) > Freiberg (Sachs) (+1)

Auch das letzte Teilstück der Reise verlief unspektakulär, und fast pünktlich erreichte die RegionalBahnihren Ziel- und Endbahnhof Freiberg. Über die Minute will man ja nicht streiten…

Ja, und dann war der Tag schon auch wieder vorbei… Wie immer: viel gesehen, viel gefahren. Und die nächste SachsenTicket-Tour folgt bestimmt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s