Über Umwege ins Elsass – III: Rauf in die Vogesen

Veröffentlicht: 4. Juni 2013 in Eisenbahn
Schlagwörter:, ,

Es wird Zeit für den nächsten Teil des Reiseberichts. Schwerpunkt sind nochmal die französischen Eisenbahnen, bevor in Teil vier die Strasburger Straßenbahnen im Mittelpunkt stehen werden:

20130511-261

RAUF IN DIE VOGESEN   |   Samstag, 11.05.2013   |   km 894,1 – 1151,7

Heute war kein so frühes Aufstehen notwendig, war doch, wie bereits im vorigen Teil geschrieben, der Nachtzug aus Nizza bzw. Port-Bou kommend der erste Programmpunkt. Dieser Zug sollte um 08:50 Uhr in Straßburg sein, und an der (eher eintönigen) Strecke von Sélestat nach Straßbourg hatte ich mir auf einer Straßenbrücke eine Stelle mit Vogesenblick ausgesucht. Dazu wollte ich so gegen acht Uhr losfahren und entsprechend pünktlich halb acht frühstücken. Doch das kleine Frühstücksbuffet startete nicht pünktlich, sodass der Tag mit etwas Verspätung begann. Aber schlussendlich hat, dank der gut ausgebauten D1083 alles gut geklappt:

Sybic BB 26071, die gestern abend schon den von Strasbourg Richtng Süden führenden Nachtzug bespannt hatte, kam am nächsten Morgen mit NZ 4382/4850 aus Nizza bzw. Cerbère wieder zurück ins Elsass.

Sybic BB 26071, die gestern abend schon den von Strasbourg Richtng Süden führenden Nachtzug bespannt hatte, kam am nächsten Morgen mit NZ 4382/4850 aus Nizza bzw. Cerbère wieder zurück ins Elsass.

Mein Plan für heute war, in die Vogesen nach Saint-Die-des-Vosges zu fahren, da die Bahnstrecke dorthin sicher sehr fotogen sein dürfte. Unterwegs machte ich noch Halt in Obernai, einer wirklich wunderschönen Kleinstadt:

Schmale Straßen mit schönen Fachwerkhäusern: das ist Obernai.

Schmale Straßen mit schönen Fachwerkhäusern: das ist Obernai.

Der Marktplatz von Obernai.

Der Marktplatz von Obernai.

Nördlich davon entstanden im Bahnhof Rosheim noch zwei Bilder von den TER der Strecke Molsheim – Sélestat, nachdem ich die Züge in Obernai verpasst hatte…:

SNCF X 76621 kämpft sich in den Bahnhof Rosheim. Die Strecke ist hier relativ stark zugewachsen...

SNCF X 76621 kämpft sich in den Bahnhof Rosheim. Die Strecke ist hier relativ stark zugewachsen…

Der Gegenzug wurde von 76635 gefahren.

Der Gegenzug wurde von X 76635 gefahren.

Nun ging es auf direktem Weg in Richtung Saint-Dié, da mittags die Zugdichte jedoch gen Null geht war ich in Mutzig noch kurz im Supermarché und konnte dann die schöne grüne Landschaft genießen. Die D392 ist dazu übrigens besser geeignet als die gut ausgebaute D1420, da sie durch die ganzen Dörfer führt. Fachwerkhäuser sucht man ab hier dann eher vergeblich. Nach längerer Fahrt entstand das erste Bild dann erst in Schirmeck-La Broque mit dem talwärts fahrenden TER 31855:

Interessanterweise befahren die Züge hier das linke Gleis, obwohl im Elsass und in Lothringen eigentlich Rechtsverkehr auf der Schiene herrscht.

Interessanterweise befahren die Züge hier das linke Gleis, obwohl im Elsass und in Lothringen eigentlich Rechtsverkehr auf der Schiene herrscht.

X 76533 zeigt sich hier in seiner schönen, bunten TER Alsace-Beklebung.

X 76533 zeigt sich hier in seiner schönen, bunten TER Alsace-Beklebung.

Etwa dreißig Minuten später standen zwei weitere Züge an, welche in Rothau kreuzten: da ich in der Zwischenzeit ja weiter gefahren war, erst einer runter, anschließend einer hoch. Beide machte ich in Fouday, wo es in Bahnhofsnähe ganz nette Möglichkeiten gibt:

X 76509 auf "Talfahrt" Richtung Strasbourg in Fouday.

X 76509 auf „Talfahrt“ Richtung Strasbourg in Fouday.

Nach Kreuzung in Rothau kommt X 76644 mit einem weiteren Triebwagen hinauf in Richtung Saint-Dié gefahren und überquert gerade das Viadukt von Fouday.

Nach Kreuzung in Rothau kommt X 76644 mit einem weiteren Triebwagen hinauf in Richtung Saint-Dié gefahren und überquert gerade das Viadukt von Fouday.

Schon am Bahnhof war mir aufgefallen, dass in den nächsten Stunden hier kein Zug mehr fahren würde, abgesehen von dem einen, der von Saales aus runterkommt. Diesen Zug traf ich dann auch noch abgestellt im Bahnhof von Saales:

X 76547 wartet im Bahnhof von Saales auf seine Fahrt Richtung Strasbourg - bis dahin dauert es noch einige Stunden.

X 76547 wartet im Bahnhof von Saales auf seine Fahrt Richtung Strasbourg – bis dahin dauert es noch einige Stunden.

Da hier auf der Strecke also nun erstmal nix los sein würde, fuhr ich auf direktem Weg nach St Dië des Vosges hinein, einer netten Kleinstadt (fast) ohne kostenlose Parkplätze. Mein erster Anlaufpunkt galt dem Bahnhof, wo es Interessantes zu sehen gab:

Ein (leider sehr verschmierter) Caravelle-Triebwagen stand abgestellt am Hausbahnsteig, wenn ich richtig recherchiert habe, ein X 4750.

Ein (leider sehr verschmierter) Caravelle-Triebwagen stand abgestellt am Hausbahnsteig, wenn ich richtig recherchiert habe, ein X 4750.

In die Brasserie kehrte ich nicht ein.

In die Brasserie kehrte ich nicht ein.

In der Stadt war gerade Blumenmarkt, dem ich auch einen kurzen Besuch abstattete. Zurück am Auto gab ich Colmar als nächstes Ziel ein, und die Fahrt dorthin über den Col de Bonhomme hat wirklich Spaß gemacht! Die Zitrone stellte ich im Parkhaus im Zentrum ab, nachdem ich zuvor schon am Bahnhof vorbeigefahren bin. Zu Fuß ging es dann auch genau dorthin, wo ich diverse Züge, unteranderem auch den IC 97 „Iris“ von Brüssel nach Basel machen konnte, zuvor einen Güterzug nach Süden jedoch leider verpasst hatte…:

Springbrunnen am Champ de Mars von Colmar.

Springbrunnen am Champ de Mars von Colmar.

... c'est le TGV!

… c’est le TGV!

Sybic BB 26164 mit IC 97 im Bahnhof von Colmar.

Sybic BB 26164 mit IC 97 im Bahnhof von Colmar.

An diesen Bahnhofsrundgang schloss sich dann nach einer kurzen Busfahrt ein Rundgang durch die schöne und beschauliche Innenstadt von Colmar an. Am Dominikanerplatz gab es dann noch einmal Flammkuchen zu essen. Da das Parkhaus um 21 Uhr schließt (schlechte Wahl meinerseits),  blieb nicht mehr soviel Zeit für die Stadterkundung. Aber Klein-Venedig habe ich noch geschafft:

Auch die Innenstadt von Colmar ist wunderschön!

Auch die Innenstadt von Colmar ist wunderschön!

Le Place de Dominicains.

Le Place de Dominicains.

Am Abend in Klein-Venedig I.

Am Abend in Klein-Venedig.

Am Abend in Klein-Venedig.

Am Abend in Klein-Venedig.

(Immer noch) in Klein-Venedig...

(Immer noch) in Klein-Venedig…

Pünktlich zurück am Auto ging es nun geradewegs über die A35 zurück zum Hotel, wobei ich mich dann an der Autobahnabfahrt doch noch einmal gehörig verfranzt hatte. Manchmal ist die Zeit zum Spurwechsel doch extrem knapp bemessen oder das Navi etwas alterslahm… Im Hotel wurden dann nur noch die Sachen gepackt, denn morgen gehts schon wieder zurück.

Advertisements
Kommentare
  1. teobaldtiger sagt:

    Danke für die Bilder vom Bahnhof Rothau! Der ist unterdessen leider weiter „optimiert“ worden und hat noch ein paar Nebengleise verloren. *schnief
    Ich selber bin gerade dabei, möglichst viel über den Bahnhof Rothau zu sammeln, da ich vorhabe, diesen als Modell zu bauen – eignet sich prima (Zweigleisige Strecke – Tunnel etc). Falls du noch weitere Fotos gemacht hast, würde es mich freuen, wenn ich davon vielleicht (digitale) Kopien bekommen könnte – auch im tausch gegen welche von mir.

    Übrigens (und nicht so bekannt): Die Strecke Rothau – Saales wurde wohl erst als elektrische Strassenbahn gebaut! Und anderes als ich vermutet hätte, ist der Ausbau erst nach dem 1. Weltkrieg erfolgt. Kurios ist auch, das es von St Die eine weitere Strecke nach Selestadt/Colmar gab. Der damalige Eisenbahntunnel unter dem Hauptkamm der Vogesen ist jetzt der gebührenpflichtige Autotunnel *tsss

    • Hallo Theobald,

      danke für die weiteren Hintergrundinformationen, die mir so noch nicht bekannt waren. Mit weiteren Bildern vom Bahnhof Rothau kann ich dir leider nicht dienen – sorry!

      Viele Grüße
      Roy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s