Bündner Herbst 2013 – II

Veröffentlicht: 23. Dezember 2013 in Eisenbahn
Schlagwörter:

Nach einer dann doch etwas längeren Pause soll es jetzt mal wieder weitergehen mit dem Bericht meiner Schweizreise im Oktober diesen Jahres. Aufgrund der Menge der Bilder gibt es diesmal nur einen Tag, bevor es im dritten und letzten Teil um ganze drei Tage gehen wird…

20131014-40814.10.2013 – Da, wo Flüsse und Bahnstrecken zusammentreffen und in Arosa

Die Entscheidung, was ich heute machen würde, fiel mir gestern Abend nicht wirklich leicht. Jede der befragten Wetterseiten im Internet sagte für einen anderen Ort etwas Sonne voraus und für den, für den die andere Sonne voraussagte, nur Wolken. Einig waren sich die Seiten jedoch darin, dass es in Arosa heute etwas Sonne geben könnte. Also wollte ich mal kurz nach sieben aufstehen, um nach dem Frühstück gegen halb neun den Regio nach Filisur zu erreichen. Das klappte mit etwas Eile beim Frühstück dann doch recht gut, sodass ich in Filisur den Anschluss auf den RegioExpress nach Chur nutzen konnte. Und so ging es für mich im Zug übers Landwasser- und das Solis-Viadukt, Ziele für einen erneuten Besuch mit Auto…

Ich blieb aber nicht bis nach Chur im Zug, sondern stieg in Reichenau-Tamins für einige erste Bilder aus. Und die entstanden dann mit diversen Zügen auf der Rheinbrücke, unter anderem auch dem Glacier Express:

Beim Umsteigen in Filisur erwischte ich noch die LANXESS-Ge 4/4 III 648 mit ihrem Regio nach St. Moritz.

Beim Umsteigen in Filisur erwischte ich noch die LANXESS-Ge 4/4 III 648 mit ihrem Regio nach St. Moritz.

Stammnetz-Allegra ABe 4/16 Nr. 3103 als S-Bahn in Reichenau-Tamins kurz vor dem Erreichen des Bahnhofs. Unten verläuft die schweizerische A13 und links daneben außerhalb des Bildes der Rhein.

Stammnetz-Allegra ABe 4/16 Nr. 3103 als S-Bahn in Reichenau-Tamins kurz vor dem Erreichen des Bahnhofs. Unten verläuft die schweizerische A13 und links daneben außerhalb des Bildes der Rhein.

Von der Reichenauer Rheinbrücke aus ein kurzer Güterzug mit Ge 6/6 II Nr. 702.

Von der Reichenauer Rheinbrücke aus ein kurzer Güterzug mit Ge 6/6 II Nr. 702.

Von der Stelle oberhalb der Rheinbrücke gab es dann als erstes den Allegra-ABe 4/16 3104 auf der Fahrt in Richtung Chur.

Von der Stelle oberhalb der Rheinbrücke gab es dann als erstes den Allegra-ABe 4/16 3104 auf der Fahrt in Richtung Chur.

Es folgte ein Regio aus Disentis/Mustér, gezogen von Ge 4/4 II Nr. 631.

Es folgte ein Regio aus Disentis/Mustér, gezogen von Ge 4/4 II Nr. 631.

Die Lazzarini-Lok brachte mit ihrem aus St. Moritz kommenden Regio etwas Farbe in den trüben Montag-Vormittag.

Die Lazzarini-Lok brachte mit ihrem aus St. Moritz kommenden Regio etwas Farbe in den trüben Montag-Vormittag.

Jetzt war wieder Güterzug-Zeit, Ge 4/4 II Nr. 617 bespannte den kurzen Gemischtwarenladen.

Jetzt war wieder Güterzug-Zeit, Ge 4/4 II Nr. 617 bespannte den kurzen Gemischtwarenladen.

Danach die S-Bahn, diesmal war einer der älteren Be 4/4 (Nr. 516) eingeteilt.

Danach die S-Bahn, diesmal war einer der älteren Be 4/4 (Nr. 516) eingeteilt.

Endlich folgte der Grund meines langen Verharrens an dieser Stelle - der Glacier-Express! Die Hockey-Ge 4/4 III brachte ihn von St. Moritz nach Chur, dort wird Kopf gemacht und es geht wieder hier vorbei und durch die Rheinschlucht nach Zermatt.

Endlich folgte der Grund meines langen Verharrens an dieser Stelle – der Glacier-Express! Die Hockey-Ge 4/4 III brachte ihn von St. Moritz nach Chur, dort wird Kopf gemacht und es geht wieder hier vorbei und durch die Rheinschlucht nach Zermatt.

Jetzt konnte ich beruhigt zurück zum Bahnhof gehen, wo ich noch den ABDt 1714 nach Rhäzüns auf den Chip bannen konnte.

Jetzt konnte ich beruhigt zurück zum Bahnhof gehen, wo ich noch den ABDt 1714 nach Rhäzüns auf den Chip bannen konnte.

In der Zwischenzeit waren die ersten Lücken im bis dato einheitlich grauen Himmel auszumachen. Ich fuhr mit einem urigen alten S-Bahn-Triebwägelchen bis nach Chur durch. Hier war die Sonne so richtig durchgekommen, sodass ich zunächst einen Arosa-Express bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof und später einen Richtung Chur bei der Haltestelle Chur Stadt abwartete. Bis dann wieder ein Zug nach Arosa fuhr, schaute ich mich in der netten Altstadt um:

Japan grüßt! Die für die japanische Partnerbahn werbende Ge 4/4 II 622 mit ihrem Regio nach Disentis/Mustér neben der HCD-Lok mit dem Glacier-Express in dieselbe Richtung.

Japan grüßt! Die für die japanische Partnerbahn werbende Ge 4/4 II 622 mit ihrem Regio nach Disentis/Mustér neben der HCD-Lok mit dem Glacier-Express in dieselbe Richtung.

Kurzer Abstecher zum gummibereiften ÖPNV: das Postautoterminal über den Gleisen des Churer Bahnhofs.

Kurzer Abstecher zum gummibereiften ÖPNV: das Postautoterminal über den Gleisen des Churer Bahnhofs.

Vor dem Empfangsgebäude startet der Arosa-Express, hier mit ABe 8/12 3506 und einigen Zusatzwagen.

Vor dem Empfangsgebäude startet der Arosa-Express, hier mit ABe 8/12 3506 und einigen Zusatzwagen.

Ein erstes Sonnenbild: Nochmal der Allegra-Triebwagen 3506 auf der Engadinstrasse.

Ein erstes Sonnenbild: Nochmal der Allegra-Triebwagen 3506 auf der Engadinstrasse.

In Chur gibt es auch einen regen Stadtbusverkehr ("Dr Bus vu Chur"), stellvertretend ein MB Citaro G an der Haltestelle Chur Malteser.

In Chur gibt es auch einen regen Stadtbusverkehr („Dr Bus vu Chur“), stellvertretend ein MB Citaro G an der Haltestelle Chur Malteser.

Direkt am Rande der Altstadt hält auch der Arosa-Express nocheinmal, nämlich an der Haltestelle Chur Stadt am Plessurquai.

Direkt am Rande der Altstadt hält auch der Arosa-Express nocheinmal, nämlich an der Haltestelle Chur Stadt am Plessurquai.

Wie eine Straßenbahn schwimmt der Allegra 3505 im Straßenverkehr mit.

Wie eine Straßenbahn schwimmt der Allegra 3505 im Straßenverkehr mit.

61 Minuten für 25 Kilometer – wie soll das funktionieren? Ganz einfach: bergauf von Anfang bis Ende! Ich fand die (langsame) Fahrt, auf der 1200 Höhenmeter überwunden werden, wirklich überwältigend! Eine Pause gönnte ich mir in Langwies GR. Hier war die Sonne richtig herausgekommen, und aufgrund der Zugsgeschwindigkeit waren vom talwärts fahrenden Zug drei Aufnahmen möglich: auf dem Langwieser Viadukt, bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof und als Nachschuss mit Schanfigg-Blick:

Zuerst der Zug, mit dem ich nach Langwies gefahren war, leicht verdeckt auf dem Langwieser Viadukt.

Zuerst der Zug, mit dem ich nach Langwies gefahren war, leicht verdeckt auf dem Langwieser Viadukt.

In Litzirüti wird gekreuzt, und so konnten vom talwärts fahrenden Zug einige Bilder angefertigt werden. ABe 8/12 3506 auf dem Langwieser Viadukt.

In Litzirüti wird gekreuzt, und so konnten vom talwärts fahrenden Zug einige Bilder angefertigt werden. ABe 8/12 3506 auf dem Langwieser Viadukt.

Nachdem der Zug am Bahnhof gehalten hat, schlängelt er sich nun weiter talwärts.

Nachdem der Zug am Bahnhof gehalten hat, schlängelt er sich nun weiter talwärts.

Weiter gehts hinab nach Chur.

Weiter gehts hinab nach Chur.

Ungefähr 700 Meter geht es noch hinab, bis die Fahrt vor dem Churer Bahnhof endet.

Ungefähr 700 Meter geht es noch hinab, bis die Fahrt vor dem Churer Bahnhof endet.

Fast eine Stunde hatte ich nun noch Zeit, um mich mit der gemütlichen Bündner Bahnhofsarchitektur zu beschäftigen.

Fast eine Stunde hatte ich nun noch Zeit, um mich mit der gemütlichen Bündner Bahnhofsarchitektur zu beschäftigen.

Und dann gehts mit ABe 8/12 3515 weiter nach Arosa.

Und dann gehts mit ABe 8/12 3515 weiter nach Arosa.

Nach den drei Bildern genoss ich am Bahnhof einfach die Sonne und die Aussicht, bevor nach etwa 45 Minuten wieder ein Zug nach Arosa fuhr. Dort angekommen, sah ich dem Umsetzmanöver zu. Wo gibt’s das sonst noch, dass an Triebwagen regulär zwei bis drei weitere Personenwagen und unter Umständen auch noch Güterwagen angehängt werden?

Wagen 3515 beim Umfahren der Zusatzwagen in Arosa.

Wagen 3515 beim Umfahren der Zusatzwagen in Arosa.

Wagen 3515 ist bis in den kurzen Tunnel gefahren und fährt nun wieder hoch in den Bahnhof, wo ihm die Zusatzwagen wieder angekuppelt werden.

Wagen 3515 ist bis in den kurzen Tunnel gefahren und fährt nun wieder hoch in den Bahnhof, wo ihm die Zusatzwagen wieder angekuppelt werden.

Und irgendwie kam bei mir dann die Frage auf, warum man denn nicht direkt längere Triebwagen beschafft hat… Nun stand wieder etwas spazieren auf dem Plan, vom Arosaer Obersee zum Untersee und auf der anderen Seite wieder hinauf. Von der Ausfahrt des nächsten Churer Zuges produzierte ich dann mal wieder ein Zug-Such-Bild:

Allegra-3515 bei der Ausfahrt aus dem Arosa-Tunnel.

Allegra-3515 bei der Ausfahrt aus dem Arosa-Tunnel.

Einen Besuch im Souvenirladen später saß ich in ebendiesem Zug, um kurz vor fünf wieder zurück nach Chur zu fahren. Nachdem ich eine Stunde später dort ankam, schaute ich abermals dem Umsetzmanöver zu und begab mich dann zum Abendessen ins Migros-Center – ich brauchte mal etwas nicht-italienisches:

Im Bahnhof von Chur stand die Bernina-Werbelok Ge 4/4 II 619 abgestellt.

Im Bahnhof von Chur stand die Bernina-Werbelok Ge 4/4 II 619 abgestellt.

Auf die letzte Fahrt nach Aorsa gehts ohne Zusatzwagen: Allegra 3506 in der Verlängerung der Churer Arosa-Express-Gleise.

Auf die letzte Fahrt nach Aorsa gehts ohne Zusatzwagen: Allegra 3506 in der Verlängerung der Churer Arosa-Express-Gleise.

Auf zur letzten Fahrt heißt es für 3506.

Auf zur letzten Fahrt heißt es für 3506.

Noch ein Churer Stadtbus neben dem Postautoterminal.

Noch ein Churer Stadtbus neben dem Postautoterminal.

Bevor um 19:58 Uhr der letzte Zug nach Filisur fuhr, der ebenfalls den letzten dort abfahrenden Zug nach Davos erreicht, entstanden am Churer Bahnhof noch einige Abendbilder – vom PostAuto-Terminal sowie von diversen SBB- und RhB-Zügen:

Das Postautoterminal oberhalb des Churer Bahnhofs am Abend.

Das Postautoterminal oberhalb des Churer Bahnhofs am Abend.

SBB-Re 460 013 mit dem IC nach Basel.

SBB-Re 460 013 mit dem IC nach Basel.

Und nebenan die bereits morgens in Filisur gesehene LANXESS-Ge 4/4 III.

Und nebenan die bereits morgens in Filisur gesehene LANXESS-Ge 4/4 III.

Reger Betrieb, die S-Bahn nach Rhäzüns fährt geradde aus.

Reger Betrieb, die S-Bahn nach Rhäzüns fährt gerade aus.

SBB-RABe 511 018 als Rheintal-Express nach St. Gallen.

SBB-RABe 511 018 als Rheintal-Express nach St. Gallen.

Re 4/4 II 11190 mit ihrem IR nach Zürich HB.

Re 4/4 II 11190 mit ihrem IR nach Zürich HB.

ABe 4/16 3103 als S-Bahn nach Thusis.

ABe 4/16 3103 als S-Bahn nach Thusis.

Und zum Abschluss nochmal Hakone neben LANXESS.

Und zum Abschluss nochmal Hakone neben LANXESS.

Danach wurde der nicht sonderlich stark ausgelastete RegioExpress bestiegen, der mich pünktlich nach Filisur brachte. Und so endete der Tag, wie er begonnen hatte: mit einer Fahrt von Filisur nach Davos. Die Wetterberichte waren sich heute einiger – mal sehen, ob das Wetter morgen entsprechend wird!

Die Antwort gibt es dann im nächsten Teil, der dann schon der letzte dieser kleinen Serie sein wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s