Die „nice“ Tramway von Nice

Veröffentlicht: 16. Februar 2014 in Grasse, Monaco, Nizza, Sanremo, Stadtverkehr
Schlagwörter:

Es wird mal wieder Zeit für neue Bilder. Wobei „neu“ relativ ist, denn die Bilder, die jetzt folgen, sind im Juni des vergangenen Jahres entstanden. Da befand ich mich nämlich im Urlaub an der Côte ‚Azur – und ließ es mir nicht nehmen, den dort gebotenen Eisenbahn- und Stadtverkehr in Szene zu setzen.

Dieser Beitrag wird sich in erster Linie um die Straßenbahn von Nizza drehen (als Erklärung des Wortspiels im Titel) und als Bonus gibt es einige Busbilder aus Sanremo, Grasse und Monaco:

20130617-433Die Straßenbahn von Nizza

Die heute in Nizza vorhandene, 8,7 Kilometer lange Straßenbahnlinie ist im Jahr 2007 eröffnet worden. Zwischen 1879 und 1953 hatte die Hauptstadt des Départements Alpes-Maritimes schon einmal ein (damals meterspuriges) Straßenbahnnetz, welches sich mit zeitweise 11 Linien weit ins Umland erstreckte.

Die Ligne 1 soll aber nicht die einzige des neuen Netzes bleiben, denn schon bald wird der Bau der Ligne 2 beginnen, welche vom Flughafen über die berühmte Promenade des Anglais die Innenstadt erreichen, diese anschließend untertunneln und weiter in Richtung Osten führen soll. Im Gegensatz zu dieser geplanten Linie durchfährt die Ligne 1 oberirdisch die Innenstadt, mit oberleitungsfreien Abschnitten auf dem Place Masséna und dem Place Garibaldi. Zum Einsatz kommen übrigens fünf- und siebenteilige Fahrzeige vom Typ Alstom Citadis 302.

Von der Endstelle Las Planas, an der sich auch der Betriebshof befindet, kommend befährt der Alstom Citadis 302 Nr. 12 die zentrale Einkaufsstraße, die Avenue Jean Médecin, nahe der gleichnamigen Haltestelle

Von der Endstelle Las Planas, die inzwischen Henri Sappia heißt und an der sich auch der Betriebshof befindet, kommend befährt der Alstom Citadis 302 Nr. 12 die zentrale Einkaufsstraße, die Avenue Jean Médecin, nahe der gleichnamigen Haltestelle.

An der Haltestelle Gare Thiers gelangt man nach 300 Meter Fußweg zum SNCF-Bahnhof Nice Ville. Im Hintergrund erreicht gerade ein TGV Duplex diesen Halt.

An der Haltestelle Gare Thiers gelangt man nach 300 Meter Fußweg zum SNCF-Bahnhof Nice Ville. Im Hintergrund erreicht gerade ein TGV Duplex diesen Halt.

Am meerseitigen Ende der Avenue Jean Médecin überquert die Tramway den Place Masséna. Bis zur Wiedereinführung der Straßenbahn war hier einzig eine große Verkehrskreuzung, heute können die Fußgänger über den umgestalteten Platz flanieren. Um die Karnevalsumzüge mit ihren hohen Wagen nicht zu behindern, ist die Überfahrt zwischen den Haltestellen Masséna und Opéra – Vieille Ville oberleitungsfrei ausgeführt.

Wagen 16 bei der Überfahrt über den Place Massèna.

Wagen 16 bei der Überfahrt über den Place Masséna.

Wagen 19 unterwegs in die Gegenrichtung, im Hintergrund die Haltestelle Massèna, an der die Oberleitung endet.

Wagen 19 unterwegs in die Gegenrichtung, im Hintergrund die Haltestelle Masséna, an der die Oberleitung endet.

Eine Station weiter, Opéra - Vieille Ville, beginnt die Oberleitung wieder.

Eine Station weiter, Opéra – Vieille Ville, beginnt die Oberleitung wieder.

Wagen 17 oberleitungsfrei auf dem Weg zur Endhaltestelle Las Planas.

Wagen 17 oberleitungsfrei auf dem Weg zur Endhaltestelle Las Planas.

Der zweite oberleitungsfreie Abschnitt über den Place Garibaldi in Hafennähe ist nur eine Haltestelle weiter erreicht – an der Station Cathédrale – Vieille Ville senkt sich der Stromabnehmer wieder:

Von der Haltestelle Garibaldi kommend überquert Wagen 15 den westlichen Teil des gleichnamigen Platzes.

Von der Haltestelle Garibaldi kommend überquert Wagen 15 den westlichen Teil des gleichnamigen Platzes.

Wagen 17 verlässt die Haltestelle Garibaldi.

Wagen 17 verlässt die Haltestelle Garibaldi.

Machen wir nun einen Sprung an das nordwestliche Ende der Ligne 1, welches damals noch durch die Haltestelle Pont Michel markiert wurde. Seit dem 06.07.2013 fahren die Bahnen eine Station weiter zum Hôpital Pasteur:

Der siebenteilige Wagen 22 erreicht die dreigleisige (End-)Haltestelle Pont Michel am nördlichen Ende des Stadtteils Saint-Roch.

Der siebenteilige Wagen 22 erreicht die dreigleisige (End-)Haltestelle Pont Michel am nördlichen Ende des Stadtteils Saint-Roch.

Aufgrund der Bauarbeiten an der Streckenverlängerung war die Haltestelle Pont Michel nur eingeschränkt im Betrieb, was sich durch eingleisigen Betrieb ab kurz hinter der Haltestelle Saint-Charles und entsprechende Wartezeiten äußerte.

Aufgrund der Bauarbeiten an der Streckenverlängerung war die Haltestelle Pont Michel nur eingeschränkt im Betrieb, was sich durch eingleisigen Betrieb ab kurz hinter der Haltestelle Saint-Charles und entsprechende Wartezeiten äußerte.

An der Haltestelle Saint-Charles im Stadtteil Saint-Roch begegnen sich die Wagen 12 und 22.

An der Haltestelle Saint-Charles im Stadtteil Saint-Roch begegnen sich die Wagen 12 und 22.

Etwa vier Minuten später, so dicht ist hier der Takt, folgt Wagen 23.

Etwa vier Minuten später, so dicht ist hier der Takt, folgt Wagen 23. Die 2010 aufgrund des hohen Fahrgastandranges nachbestellten acht Züge erkennt man übrigens unter anderem an der gelben Frontpartie und den LED-Anzeigen.

Betreiber ist die zu Veolia gehörende ST2N, Triebwagen und Anlagen gehören zum Gemeindeverbund CANCA, und an den Bahnen steht "Lignes d'Azur"...

Betreiber ist die zu Veolia gehörende ST2N, Triebwagen und Anlagen gehören zum Gemeindeverbund CANCA, und an den Bahnen steht „Lignes d’Azur“…

Wagen 06 ist unterwegs auf der als Rasengleis ausgeführten Trasse zwischen Virgile Barel und Saint-Charles unterwegs.

Wagen 06 ist unterwegs auf der als Rasengleis ausgeführten Trasse zwischen Virgile Barel und Saint-Charles unterwegs.

Zwischen den Haltestellen Saint-Roch und Saint-Jean-d'Angély Université verlaufen die beiden Richtungsgleise durch verschiedene Straßen. Wagen 24 befährt auf dem Weg Richtung Innenstadt die nördlichere Rue de Sospel.

Zwischen den Haltestellen Saint-Roch und Saint-Jean-d’Angély Université verlaufen die beiden Richtungsgleise durch verschiedene Straßen. Wagen 24 befährt auf dem Weg Richtung Innenstadt die nördlichere Rue de Sospel.

Und nun ein Sprung ans andere Linienende: Die Endstelle Las Planas, welche inzwischen Henri Sappia heißt, befindet sich recht eingezwängt in der Nähe der Autobahnauffahrt Nice-Nord der A8. Über eine Vollkehre erreichen die Bahnen hier auch den Betriebshof, und ein P+R-Parkhaus wurde auch noch gebaut.

Ein unerkannt gebliebener Wagen erreicht die Endstation Las Planas, im Hintergrund reicht der Blick vom Parkhausdach bis zum Mittelmeer.

Ein unerkannt gebliebener Wagen erreicht die Endstation Las Planas, im Hintergrund reicht der Blick vom Parkhausdach bis zum Mittelmeer.

Wagen 17 auf dem langen Boulevard Comté de Falicon.

Wagen 17 auf dem langen Boulevard Comté de Falicon.

Während die bisher gezeigten Bilder am 17.06.2013 entstanden, folgen jetzt noch Bilder vom 20.06.:

Drei Tage später ist Wagen 17 in der Nähe der Haltestelle Gare Thiers zu sehen.

Drei Tage später ist Wagen 17 in der Nähe der Haltestelle Gare Thiers zu sehen.

Einer der später gelieferten Wagen überquert in schönem Abendlicht den Place Masséna.

Einer der später gelieferten Wagen überquert in schönem Abendlicht den Place Masséna.

An der Station Opéra - Vieille Ville begegnen sich die Wagen 24 und 03.

An der Station Opéra – Vieille Ville begegnen sich die Wagen 24 und 03.

Und auch die alte Straßenbahn ist noch nicht komplett Geschichte...

Und auch die alte Straßenbahn ist noch nicht komplett Geschichte…

Oberleitungsbus Sanremo

Auf der Hinfahrt bestand auch kurz Gelegenheit zum Stop im italienischen Sanremo, von wo aus man im Oberleitungsbus bis nach Ventimiglia, dem Grenzort zu Frankreich, gelangen kann:

Orangene Busse am Bushof von Sanremo.

Orangene Busse am Bushof von Sanremo.

Einer der knuffigen Oberleitungsbusse, täglich im Einsatz...

Einer der knuffigen Oberleitungsbusse, täglich im Einsatz…

Stadtbus Grasse

Von Grasse sind nicht viele bahnbezogene Bilder zum Vorzeigen vorhanden. Die Bahnstrecke, die von Cannes aus in die Parfumstadt führt, war im Umbau und daher gesperrt. Also blieb nur der Stadtbus und für den nur relativ schlechtes Wetter…:

Schön bunt, auch wenn das Fahrzeug an sich eher weniger sehenswert ist - im Gare des Autobus von Grasse.

Schön bunt, auch wenn das Fahrzeug an sich eher weniger sehenswert ist – im Gare des Autobus von Grasse.

Dieses etwas ältere Modell ist in der Innenstadt auf dem Ballonspiel-Boulevard (Bd Jeu de Ballon) unterwegs.

Dieses etwas ältere Modell ist in der Innenstadt auf dem Ballonspiel-Boulevard (Bd Jeu de Ballon) unterwegs.

Stadtbus Monaco

Einen äußerst gepflegten Busbetrieb bietet Monaco. Da die Eisenbahn ja in Monaco ausschließlich unterirdisch verläuft, bleiben „nur“ die strahlend weißen Busse für die ÖPNV-Fotografie:

Dieser Bus ist vom Casino hinunter zum Hafen unterwegs. Zum Formel 1 - Rennen gehts diese Straße von Start/Ziel hoch zum Casino.

Dieser Bus ist vom Casino hinunter zum Hafen unterwegs. Zum Formel 1 – Rennen gehts diese Straße von Start/Ziel hoch zum Casino.

Neben dem Café de Paris befindet sich dieser Bus. Rechts neben dem Café befindet sich das berühmte Casino.

Neben dem Café de Paris befindet sich dieser Bus. Rechts neben dem Café befindet sich das berühmte Casino.

In der Endstelle Larvotto wartet dieser Bus auf seine Abfahrt.

In der Endstelle Larvotto wartet dieser Bus auf seine Abfahrt.

Bald gibts auch Eisenbahnbilder von der Côte d’Azur – auf die Landschaft könnt ihr euch freuen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s